Pop up Panel Card

Hallo ihr Lieben, Ostern ist vorbei und jetzt hoffen wir, das wir bald wieder ein bißchen mehr Normalität bekommen. Ich hatte ein bißchen Zeit und hab mir vorgenommen, mal einige besondere Kartenformen nachzubasteln.

Heute fiel meine Wahl auf diese Pop up Panel Card. Und weil ich das neue Designpapier Romantic Garden so edel finde, habe ich mich für dieses Papier entschieden. Zunächst brauchte ich ein Stück CS in puderweiß in der Größe 10,5 x 29 cm, das in der Mitte gefalzt wurde. Das war die Grundkarte. Dann brauchte ich noch ein Stück in steingrau in der Größe 10 x 14 cm und ein Stück Designpapier in 9,5 x 13,5 cm. Für die Banderole brauchte ich einen Streifen steingrau in der Größe 24,5 x 3,5 cm und einen Streifen DS in 23 x 3 cm.

Die Teile klebte ich auf die Karte und beide Banderolenteile falzte ich bei 5,6, 16,5 und 17,5 cm von der langen Seite und klebte beide Papiere übereinander. Jetzt ging es an den Klappmechanismus. Dazu benötigte ich einen Streifen puderweiss in 6 x 21 cm. Von der langen Seite setzte ich eine Markierung bei 7,6 cm oben und unten auf dem Streifen, dann drehte ich den Streifen um 180 ° und markierte noch mal oben und unten bei 7,6 cm.

Jetzt falzte ich ein Kreuz in die Mitte, indem ich die oberen und unteren Markierungen über Kreuz verbunden habe. Dann drehte ich den Streifen auf die andere Seite und zog eine Falzlinie von der kurzen Seite bei 3 cm von oben nach unten. Jetzt drehte ich den Streifen wieder um und drückte mit dem Finger in die Mitte. So formte sich bereits der Mechanismus.

So sollte es jetzt aussehen. Als nächstes nahm ich nun die Basiskarte, klappte sie auf und klebte den Mechanismus in die Karte. Dazu strich ich zunächst Kleber auf die Oberseite des entstandenen Dreiecke und legte den Mechanismus in die Karte, ziemlich mittig und ca. 1 mm vom oberen Rand entfernt. Jetzt klappte ich das Oberteil herunter und klebte das Teil fest. Die langen Flügel müssen aneinandergelegt werden, damit das Teil gut in die Karte passt.

So sollte es jetzt aussehen. Nun die andere Seite Dreiecks mit Kleber versehen und ebenfalls festkleben.

Jetzt brauchte ich einen Streifen CS in puderweiß in der Größe 28 x 7 cm, der bei 7, 14 und 21 cm gefalzt wurde. Die mittlere Falz würde nach oben geknickt, die beiden äußeren nach unten.

Dieses Teil musste jetzt auf den Klappmechanismus geklebt werden und zwar auf die beiden markierten Flächen. Dazu musste der gefaltete Streifen mit der Mittelfalz nach oben an den oberen Kartenrand gelegt werden und das schraffiert Feld mit Klebstoff versehen. Dann habe ich den Streifen hochgeklappt und festgeklebt.



Nun versah ich das andere Feld mit Kleber und schob es unter den Streifen und klebte es ebenfalls fest.

Klappt man jetzt die die Karte auf, klappt der Streifen auseinander.

Jetzt benötigte ich 2 x grauen CS in den Maßen 10 x 13,5 cm und puderweißen CS in den Maßen von 9,5 x 13 cm. Alle 4 Teile markierte ich links und rechts bei jeweils 5 cm, die beiden grauen Stück bekamen oben ebenfalls bei 5 cm eine Markierung und die Puderweißen bei 4,75. Jetzt schnitt ich von den seitlichen Markierungen zur mittleren nach oben und hatte so eine Spitze. Beide Teile klebte ich nun aufeinander und dann auf beide Innenseiten der Karte. Die untere bekam noch einen schmalen Streifen DS.

Jetzt fehlte noch die Dekoration für den Streifen und dafür bräuchte ich 4 x CS in grau in 6,5 cm 2 x DS und 2 x puderweiß in 6 x 6 cm. Diese klebte ich jetzt aufeinander und die puderweißen Quadrate bekamen noch Stempel aus meinem Fundus, genau wie das Schild für die Banderole.

So, ich hoffe, ich hab es einigermaßen verständlich erklärt, solltet ihr Fragen haben, dann fragt ruhig. Ich beantworte eure Fragen gerne.

Habt noch einen schönen Tag, bleibt gesund und kreativ eure

Iris

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.