Fröhliche Weihnachten

(AD)

Hallo, du da draußen!

Diese Karte ist am Wochenende auf dem Stempelmekka entstanden und natürlich muss ich sie dir gleich zeigen. 

Irgendwie musste ich das Design der Teamchallenge noch mal aufgreifen und damit schon mal etwas Weihnachtsstimmung verbreiten🤪🙈



Und ganz ehrlich, ich finde das Design so herrlich universell einsetzbar. Es könnte also sein, das du es öfters bei mir sehen wirst😆

Ich bin hier genau so verfahren, wie in dem Team-Challenge Video. Wenn du es dir anschauen magst, dann musst du nur hier klicken.

Für die weihnachtliche Variante habe ich die Nachfüller Tinte „Pepper Stem“ und „Gingerbread“ verwendet. Das „Pepper Stem“ habe ich in Streifen auf das „Aquarellpapier“ gesetzt. Damit es so wirkt, als hätte ich unterschiedliche Farben verwendet, habe ich einmal die Tinte mit etwas mehr und das andere mal mit etwas weniger Wasser vermischt. Auch habe ich die Streifen unterschiedlich oft übereinander gesetzt. 

Zuvor hatte ich mir mit einem Bleistift eine Markierung gesetzt, bis wo hin meine Farbe gehen sollte. Nach dem mein Hintergrund fertig gestreift und trocken war, habe ich mit der „Gingerbread“ Tinte ganz starte Spritzer gesetzt.



Als nächstes habe ich mich an die Weihnachtsmann Mütze gemacht. Dafür habe ich sie mit Archival Ink „Jet Black“ auf „Aquarellpapier“ gesetzt und dann konnte es an meine Coloration gehen.

Die Mütze ist aus dem Stempelset „Felix mit Mütze“. Ich mag sie einfach total gerne und so musste ich sie endlich mal richtig in Szene setzten.

Nachdem ich sie mir also abgestempelt hatte, habe ich mir die Stempelkissen „Fire Brick“, „Pink Peakcock“ und „Smooth Grey“ heraus gesucht und damit die Mütze coloriert. Das geht wirklich immer sehr schnell und dann konnte ich auch schon an die Schatten gehen. Hierfür habe ich die Polychromo-Stifte „Dark Sepia“, „Black“ und „White“ genommen und die dunklen und helleren Bereiche heraus gearbeitet. 

Mit den Sakura Gelly Roll Stiften in unterschiedlichen Größen, habe ich die helleren Bereiche noch etwas gepunktet und schon konnte ich mich ans ausschneiden machen.



Für den Text habe ich mir das Stempelset „Weihnachtsgrüße“ ausgewählt und ihn in schwarz abgestempelt. Hierfür habe ich ebenfalls das Archival Ink verwendet.

Und nun musste ich mir nur noch eine „Weiße“ Kartenbasis schneiden und falzen. Darauf kam mittig eine Olivfarbene Mattung. Diesen CS habe ich auch verwendet um den Abschluss meiner Hintergrund-Coloration hübsch zu machen. Hierfür habe ich mir nur eine schmalen Streifen des CS geschnitten und passend auf meinen Aquarellaufleger setzten.

Du fertige Mütze kam noch dazu und schon war meine Karte fertig. 

Ich wünsche dir jetzt noch einen wunderschönen Start in die neue Woche

deine



Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.