Tanzender Weihnachtsmann mit kleiner Anleitung

Moin miteinander,

heute lasse ich, Nadja, den Weihnachtsmann das Leben tanzen.

Dafür habe ich den Hintergrund mit einem Textstempel von Kulricke gestaltet und dazu den Weihnachtsmann zum Wackeln gebracht. Wie?

Das versuche ich euch mit ein paar Bildern zu zeigen.

Aber nun erstmal die Karte:

Für diese Mechanik habe ich den kleinen Mann 2x gestempelt.

Für das obere Kopf- Teil habe ich ihn entlang der Arm- und Bartlinie ausgeschnitten und coloriert.  Für den Unterkörper habe ich den zweiten Abdruck allerdings weitaus mehr über seiner Hüfte getrennt und so coloriert, dass diese Anteile auch rot coloriert wurden.  ( siehe Foto unten)  

Ihr  braucht zwei kurze, an den Enden abgerundete Streifen, die Ihr an beiden Enden mit Löchern verseht und diese an einem Ende mit einem Brad verbindet.

Achtung: Die zwei „Scharniere“ sollten zusammen etwas kürzer und vor allem schmaler sein, als Euer Motiv. Zusätzlich habe ich einen längeren Streifen geschnitten, den späteren Hebel. Diesen  habe ich am unteren Scharnier festgeklebt,…darauf achten, dass das Brad nicht mit festgeklebt wird, das Scharnier muss frei beweglich bleiben.

Die Karte  könnt Ihr jetzt schlitzen,damit. der Hebel etwas verdeckt ist. Der Schlitz sollte aber ausreichend Bewegung für den Hebel nach oben und unten erlauben.

Auf Eurer Grundkarte müsst Ihr Euer Scharnier nun in der gewünschten Position des späteren Motivs gerade und senkrecht ausrichten und beim oberen Scharnier das oberen Scharnierloch auf den roten Cardstock übertragen und beim unteren Scharnier das untere Loch.

Diese Markierungen müsst Ihr auf der Grundkarte durchstechen und dann werden oben und unten Brads durch Scharnier und! Grundkarte gesteckt.

Somit ist die Mechanik fertig, denn die Scharniere sind oben und unten mit der Grundkarte fixiert, in der Mitte steckt dass Brad jedoch nur in den Scharnieren, die  durch den Hebelarm bewegt werden.

Mit einem Abstandsklebeband wird als nächstes der Unterkörper auf dem unteren Scharnier befestigt, dann wird auf dem oberen Scharnier eine doppelte Lage Abstandsklebeband  befestigt, damit sich der Kopf frei bewegen kann.


Diese Karte wird nun mit Abstandsklebeband auf eine Doppelkarte gebracht, aber darauf achten, dass genug Platz für die Mechanik bleibt und nicht durch Foamklebeband  behindert wird.

Viel Spaß beim Ausprobieren, Eure Nadja

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.