Danke für alles

Hallöchen zusammen!

Eines kann man nicht oft genug sagen: Danke.

Im ersten Schritt habe ich aus rauen Aquarellpapier den Aufleger mit gestitchtem Rand ausgestanzt. Hier kann man es besser sehen:

Ein kleiner Effekt, der Karten optisch immer hübsch „abrundet“.

Nun habe ich mit einem lilafarbenem und einem gelben Stempelkissen etwas rumgematscht. Direkt mit den Kissen auf eine wasserfeste Unterlage getupft und etwas Wasser aufgesprüht. Nun habe ich das Papier dort hineingelegt, kurz gewartet und wieder hoch genommen. Mit einem Küchenpapier habe ich die überschüssige Farbe abgenommen.

Mit einem Acrylblock habe ich etwas Farbe aufgenommen und auf das Papier gedrückt – davon sind die etwas dunkleren Stellen.

Während das nun in Ruhe trocknete, habe ich aus einem Restpapier das „Danke“ ausgestanzt und mehrfach in schwarz embosst.

Zwei Streifen papier habe ich dann in lila und gelb mit den Stempelkissen eingeärbt und zurecht geschnitten.

Den Text „für alles“ (aus einem vielseitigen DANKE-Set, das bald in den Shop kommt) habe ich in schwarz auf Transparentpapier gestempelt.

Bevor ich nun alles zusammengesetzt habe, kam auf den Hintergrund noch großflächig ein bisschen Glitzer mit einem Glitzerstift. Man sieht es etwas im Detailbild oben.

Nachdem nun alles zusammengebaut und auf die Kartenbasis aus schwarzem Cardstock geklebt war, fehlte mir noch etwas mehr Glitzer, also kamen noch ein paar Glitzersteinchen aus meinem Fundus darauf.

So, dann sage ich nun auch „DANKE“ – für’s lesen! 😉

Liebe Grüße
Antje

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.